Filmtipps

Filmtipps

Wenn du einen Frauenfilm mit anderen Frauen teilen möchtest, schicke eine Mail an mail(at)frauenmantel.de.

Bitte mit Titel, was dir gefallen hat und vielleicht einen Link zu einer Beschreibung.

Embrace – Du bist schön

Mit ihrem Dokumentarfilm möchten Nora Tschirner und die Australierin Taryn Brumfitt allen, die unter den vermeintlichen Schönheitsidealen leiden, einen Gegenentwurf vorstellen: EMBRACE!

Trailer auf YouTube

Queen Of Katwe

Phiona Mutesi (Madina Nalwanga) wächst in den Slums von Katwe nahe der Hauptstadt von Uganda in einer der ärmsten Gegenden der Welt auf und kann weder lesen noch schreiben. Nicht einmal ihr genaues Geburtsdatum ist bekannt. Ihr Vater und ihre Schwester sind früh gestorben und ihre Mutter Harriet (Lupita Nyongo'o) ist selten zu Hause, um etwas Geld für den Rest der Familie zu verdienen. Doch ihr Leben ändert sich, als sie den Missionar und Schachlehrer Robert Katende (David Oyelowo) trifft, der ihr im Gegenzug für etwas zu essen einige Unterrichtsstunden im Schach zu erteilen beginnt, als sie gerade einmal neun Jahre alt ist. Phiona wird neugierig und entdeckt das Spiel für sich. Als geduldige Schülerin und Naturtalent schafft sie es schließlich sogar zur Meisterin ihres Landes und noch viel weiter...

Hier zum YouTube Trailer

GIRLS DON'T FLY - TRÄUME VOM FLIEGEN

Monika Grassl präsentiert in ihrer überraschenden Dokumentation beeindruckende junge Frauen, die lernen müssen, nicht nur für ihre Zukunft sondern auch für sich selbst zu kämpfen. Der Dokumentarfilm-Gewinner des Festival Max-Ophüls-Preis zeigt, wie komplex und facettenreich “Hilfe zur Selbsthilfe” sein kann und unterwandert am Ende sämtliche Erwartungen.

Hier zu mehr Infos bei Femmes Fatales

Hidden FiguresHidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US- Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und die Welt aufrüttelt. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten.

Hier zum YouTube Trailer

Prayer of the Mothers - Official video

Friedensbewegung von Frauen in Israel

https://www.youtube.com/watch?v=YyFM-pWdqrY

Femme

Viele denken bei dem Namen Sharon Stone an Eleganz und unterkühlte Erotik. Die wenigsten wissen jedoch, dass sie sich mit humanitären und spirituellen Themen beschäftigt, wie eine wachsende Zahl an Hollywoodstars ebenfalls. Filmemacher Emmanuel Itier hat gemeinsam mit ihr den Film FEMME produziert und beleuchtet darin die weibliche Kraft – jedoch nicht nur die weibliche Kraft bei Frauen, sondern auch bei Männern.

Mehr zum Film hier

Sex wie Geburt?!

Die Leistung – Sex wie eine Geburt…

Was passiert wenn ein Paar beim Sex beobachtet, analysiert und „gut beraten“ wird, das seht ihr in diesem Film. Wie wirken sich Routineeingriffe unter der Geburt aus, wenn sie beim Sex gleichermaßen eingesetzt werden? Was hat das mit Geburt zu tun?

Das werdet ihr verstehen, wenn ihr diesen Film anschaut. Ein spannender Vergleich und Augenöffner… Es lohnt sich bis zum Ende zu schauen.

Link zum Film

Die mit dem Bauch tanzen

Die junge Filmemacherin Carolin Genreith kehrt in ihre Heimat, die Nordeifel, zurück und stellt fest, dass ihre Mutter intensiv einem neuen Hobby frönt: dem Bauchtanz! Einmal die Woche ziehen sich Mama und ihre Freundinnen orientalische Kostüme an, lassen hemmungslos die Hüften kreisen und strotzen dabei vor Selbstbewusstsein. DIE MIT DEM BAUCH TANZEN ist eine Geschichte über die Lust am Leben, die Schwierigkeiten der Wechseljahre und über die Kunst, die Angst vor dem Alter mit einem gekonnten Hüftschwung zu vertreiben. Regisseurin Carolin Genreith wirft in ihrem sehr persönlichen Erstlingswerk einen ironischen und liebevollen Blick auf die Generation ihrer Mutter und – nicht zuletzt - auch auf die eigene mit ihren Sehnsüchten und Ängsten.

http://www.ardmediathek.de/tv/WDR-DOK/Die-mit-dem-Bauch-tanzen/WDR

Wo die freien Frauen wohnen

Im Süden von China, rund um den Lugu-See, lebt das Volk der Mosuo. Die
Mosuo sind bekannt für ihr harmonisches Zusammenleben. Bei ihnen gibt
es keine Eifersucht, keine Gewalt und keinen Krieg. Gegensätze wie „arm“
und „reich“ kennen sie nicht.

mehr zum Inhalt unter >> www.tomult.de/filme-im-angebot.html

Von den Filmemacherinnen herausgegeben:

www.mutterlandbriefe.de/

Birnenkuchen mit Lavendel

Filmstart: 10.03.16

"Eine liebevoll erzählte romantische Komödie über eine zauberhafte Anziehungskraft, die auf wunderbare Art ganz anders ist. BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL entführt in eine Welt voll kleiner Wunder – gefüllt mit dem Duft der Birnen der Provence."

Suffragette - Taten statt Worte

Filmstart Februar 2016

Leidenschaftliches historisches Drama über die Opfer, die britische Arbeiterinnen 1912 im Kampf um Wahlrecht und Gleichstellung bringen mussten.

Das berührende Filmdrama erzählt die wahre Geschichte der Suffragette-Bewegung. Dabei werden fiktive Figuren zusammen mit historischen Personen gezeigt.

Königin der Wüste

 FSK ab 0 freigegeben / Filmstart 3. Sept. 2015

Als die wissbegierige junge Britin Gertrude Lowthian Bell (Nicole Kidman) ihren Vater anfleht, sie nicht im verregneten England versauern zu lassen, sondern sie in die weite Welt hinauszuschicken, arrangiert Thomas Hugh Bell (David Calder) im Jahr 1902 den Aufenthalt seiner Tochter bei einem Verwandten in Teheran. Dort verliebt sich Gertrude unsterblich in den mittellosen Diplomaten und Glücksspieler Henry Cadogan (James Franco). Als der Vater den beiden die Eheschließung untersagt, nimmt die Beziehung ein abruptes Ende und Gertrude verschreibt sich fortan ihren Reisen durch den Nahen Osten und dem Studium der lokalen Politik und Kultur. Erst Jahre später öffnet sie wieder einem Mann ihr Herz, doch auch die Liebe zum verheirateten Charles Doughty-Wylie (Damian Lewis) endet tragisch. Gertrude Bell übernimmt neben ihren wissenschaftlichen und schriftstellerischen Arbeiten nun auch politische Posten und wird immer bedeutsamer für die örtlichen Machthaber, sowohl für die Briten, die die emanzipierte Frau mit Argwohn beäugen, als auch für die lokalen Stammesführer, die sie respektvoll als „Königin der Wüste“ bezeichnen und sich von ihr in ihrer Kultur verstanden fühlen.