Anstatt Festival – “Graadseläds trotz Abstand zusammen”

Anstatt-Festival - Graadseläds trotz Abstand zusammen

An und in der Scheune Neuhaus. Wir feiern unter dem Motto:

„ZUSAMMENGEHEN!“

Save the Date:
Aus unserem 3. saarländischen Frauenfestival wird dieses Jahr ein

Anstatt Festival – “Graadseläds trotz Abstand zusammen”

am Sonntag, 6. September von 12 – 17 Uhr an der Scheune Neuhaus.
Nach intensiven Gesprächen und Diskussionen haben wir uns auf ein kleineres Come together geeinigt mit weniger Workshops, ein paar Handwerkerinnenständen, mit Musik und Tanz und leckerem Essen und alles möglichst im Freien!
Zur Begrüßung spricht unsere Frauenbeauftragte (Stadt Saarbrücken) Katharina Kunze.
Wir freuen uns auf viele Frauen, die mit uns gemeinsam diesen Tag feiern und genießen.

Eure Frauen vom „Frauenmantel-Frau im Zentrum e.V.“

>> zu den Workshops/Angeboten
>> zum Anmeldeformular

Beginn 12:00 Uhr | Registierung und Kasse geöffnet ab 11:30 Uhr

Bei schlechtem Wetter müssen wir die Veranstaltung leider absagen.

Eine Voraussetzung für unser gemeinsames Feiern ist das Einhalten der zum Zeitpunkt des Festes geltenden Corona-Regeln. Um uns innerlich verbunden zu fühlen, brauchen wir uns äußerlich nicht zu umarmen 🙂

Anmeldung und Organisation:

Dieses Jahr ist eine Anmeldung erforderlich.
Karten für die Workshops müssen vorher reserviert werden. Ein Formular findet ihr hier.
Alle Frauen, die gerne kommen möchten, ohne einen Workshop mitzumachen, müssen sich auch vorher über dieses Formular anmelden.
Kosten: 10 Euro, Anmeldungen ohne Workshop und reduzierter Beitrag 5 Euro.
Bitte denkt an Eure Masken!!!
Ort: Scheune Neuhaus, 66115 Saarbrücken, an der L259  (Forsthaus)
Öffentliche Anfahrt: Saarbahn bis „Heinrichshaus“, von dort sind es 3,3 km zu Fuß durch den Wald

Workshop/Angebote Übersicht

  • 13:00 – 14:00 Uhr | KLANGYOGA MIT MANTRA-GESANG
    – Estelle Esin Erel
    Jede kann ihre eigene Matte und Decke mitbringen, es werden auch desinfizierte Matten vor Ort sein.
  • 13:00 – 14:00 Uhr | QIGONG
    – Kathrin Brischke
  • 13:00 – 14:00 Uhr | SEGNUNGSRITUAL FÜR DIE HEILENDE ERDUNG UNSERER WEIBLICHKEIT
    – Katia de Farias
    Wir verbinden uns mit unserem inneren Wesen und mit dem inneren Wesen von Mutter Erde.
    Wir öffnen unser Herz für die nährende Essenz aus der Ur-Weiblichen Quelle.
    In Dankbarkeit segnen wir uns selbst und unsere Erde.
    In Freude zelebrieren wir die Fülle und Schönheit des Lebens!
  • 14:15- 15:15 Uhr | HÖHLENREISE MIT ORAKELKARTEN
    – Andrea Michel
    Höhlenreise mit Orakelkarten in die Ile de France. Mit einer individuellen Frage begibt sich jede auf eine Reise zu den Kultzeichen der Höhlen in der Ile de France und schaut, welche Antwort sie über die Orakelkarten bekommt.
  • 14:15- 15:15 Uhr | TANZWORKSHOP – NEUER MENSCH UND NEUE ERDE
    – Ingeburg Barbian
    In dem Tanz-Workshop „Neuer Mensch und Neue Erde“ werden wir genau das tun:
    – uns im Herzen mit Mutter Erde verbinden,
    – sie mit unseren Tänzen ehren und unterstützen und
    – uns selbst in die Herzensqualitäten der Neuen Erde hinein tanzen.
  • 14:15- 15:15 Uhr | BODY MUSIC
    – Christine Kukula
    Bodypercussion und Circle Singing bringen Körper und Seele in Bewegung. Alle – mit und ohne Erfahrung sind willkommen!
  • 14:15- 15:15 Uhr | WILDKRÄUTERSPAZIERGANG
    – Maria Magdalena Meyer
    Wir begegnen den Wildpflanzen der Jahreszeit und Kräuterfrau Maria erklärt die wichtigsten Details, die Trommel ist auch mit dabei für das ein oder andere Kraftlied für Mutter Erde.
  • 15:30 – 16:30 Uhr | GEWALTFREIE KOMMUNIKATION
    – Petra Murmann
    Eine Schnupperstunde in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg.
    Die 4 grundlegenden Schritte werden vorgestellt und warum es keine Schuld gibt- sondern immer nur ein Ja zu unseren Bedürfnissen.
  • 15:30 – 16:30 Uhr | FRAUENLIEDER ZUM MITSINGEN
    – Marion Ritz-Valentin
    Werde Teil von Rhythmus, Melodie und Harmonie. Genieße das miteinander Klingen.
  • 15:30 – 16:30 Uhr |AGNIHOTRA – URSPRUNG, PRAXIS & WIRKUNG DES VEDISCHEN FEUERRITUALS
    – Eva Marie Ratius
    Beim Agnihotra werden zu Sonnenauf- und Sonnenuntergang spezielle vorgegebene Zutaten in einem pyramidenförmigen Kupfergefäß verbrannt. Dabei werden einige Laute (Mantras) gesungen, die exakt auf die Schwingungsverhältnisse von Sonnenauf- bzw. Sonnenuntergang abgestimmt sind.
    Die Natur befindet sich zu Sonnenauf- und Sonnenuntergang in einem Energiezustand des vollkommenen Kräfteausgleichs. Eine segensreiche Flut feinstofflicher Energien ergießt sich zu dieser Zeit auf die Erde.
    Nach dem Prinzip der Resonanz entsteht bei der Durchführung von Agnihotra eine Vielfalt wertvoller reinigender und aufbauender Energien, die mit dem Rauch in die Atmosphäre gelangen und eingeatmet werden können. Sie schenken heilsame aufbauende Kräfte für Mensch und Natur und ermöglichen eine Wiederherstellung des ökologischen Gleichgewichts.

Formular zum Anmelden für das Frauenfestival ist geschlossen!

Ihr könnt gerne zum Festival kommen und euch dort anmelden. Zum jetzigem Zeitpunkt ist im jeden Workshop noch Platz.