Weibliche Traditionen in der Trauerbegleitung

Weibliche Traditionen in der Trauerbegleitung
Weibliche Traditionen in der Trauerbegleitung
Do 10.10.2024 - 19:00 Uhr

Es ist fast in Vergessenheit geraten, dass die Sterbe- und Trauerbegleitung und auch die Totenfürsorge von alters her eine weibliche Domäne waren.

Denn gerade das Bestattungswesen war über viele Jahre fest in männlicher Hand.

Doch besonders hier finden in den vergangenen Jahren gravierende Veränderungen statt. Immer mehr Frauen sind mittlerweile als Bestatterinnen tätig und gehen dabei ganz neue Wege.

So wurde z.B. auch die Hospizbewegung wurde von einer Frau, nämlich Cecily Saunders, gegründet.

Es gibt Frauen, die auf alten Wegen gehen und sich dessen vielleicht gar nicht bewusst sind. So zum Beispiel Ellen Matzdorf, die gleichzeitig als Hebamme und Bestatterin tätig ist.

Wenn wir uns wieder an diese Traditionen zurückerinnern, finden wir einen reichen Erfahrungsschatz an altem weiblichem Wissen.

Dieses Wiederentdecken öffnet einen neuen alten Raum, der uns heute eine große Hilfe im Umgang mit dem Tod und der Trauer sein kann.

So sprechen wir über

  • Historische Berufe
  • Mythische Frauengestalten
  • Weibliche Traditionen
  • Bestattungskultur heute

Dozentin:

Kirsten Susanne Dier, TRAUERWEGE
Trauer- und Seelenbegleiterin, Naturcoach

Weitere Infos hier: https://www.dierbalance.de/

Wann

Do 10.10.2024    
19:00

Kursleiterin

Kirsten Dier     

Kosten

10 € / 8 €

Für wen

Frauen

Anmelden

Frauenmantel
E-Mail: mail@frauenmantel-ev.de
Tel.

Veranstaltungstyp

Nach oben scrollen